Audiobooks & DVD






 
cover Lord of the Rings
Audiobooks. 14 CDs. Englische Fassung.
von John Ronald Reuel Tolkien
Autorenporträt
John R(onald) R(euel) Tolkien wurde am 3. Januar 1892 in Bloemfontein/Südafrika geboren und lebte seit 1896 in England. Er war Professor für germanische Philologie in Oxford und starb am 2. September 1973 in Bournemouth. Eines seiner bekanntesten Werke ist "Der Herr der Ringe".

 
cover Sonst Noch Was
Audiobooks. CD. Liebe Klara. Brief an eine Katze.
von Elke Heidenreich
Amazon.de Audiobook-Rezension
Für ihre großen und kleinen Fans hat Elke Heidenreich ihre neueste Erzählung Sonst noch was auf CD gelesen. Als Zugabe kommt nach dem Duetto buffo di due gatti von Rossini (auf deutsch Katzenduett, was sonst bei einer Katzenliebhaberin) Liebe Klara. Brief an eine Katze.
Wenn Elke Heidenreich von ihrem Ferienaufenthalt bei Onkel Hans erzählt und von ihrer Mutter berichtet, deren Lieblingssatz Sonst noch was ist, kann man sich die ewig skeptische Gertrud, die ihre Hände an der Schürze abtrocknet, richtig gut vorstellen. Komisch wird es, wenn die Autorin wie ein rheumatischer Hund bellt, das behagliche Schnurren der Katze imitiert oder wie die ewig unzufriedene Ziege Gertrud meckert: Sonst noch was.

Elke Heidenreich lebt seit Jahren mit Tieren zusammen, doch der überaus ehrliche Brief an ihre Katze Klara, als sie ihren Urlaub auf Martinique verbringt, verlockt jeden Katzenliebhaber zum Schmunzeln. Wer kennt sie nicht, die eingebildeten, arroganten unumschränkten Herrscherinnen ihrer Refugien, die chronisch schlecht gelaunt sind und mit ihren Grillen ganze Familien tyrannisieren. Klara kam schon als ältere Katze in den Haushalt und ihr strenger Blick hat ihr ihren Namen eingebracht. Mit genau diesem Blick hat früher die Mutter Klara schon ihre Kinder gemustert, wenn es wieder einmal viel zu laut herging. Und auch wenn Klara mit ihren Zicken und unberechenbaren Launen manchmal die Geduld ihrer menschlichen "Büchsenöffner" bis an den Rand des Nervenzusammenbruchs strapaziert, ist sie ihnen halt doch die liebste Katze der Welt. -- Manuela Haselberger
 
cover Die Farbe der Worte
Audiobooks. 2 CDs. Kalendergeschichten. Autorenlesung.
von Rafik Schami
Autorenporträt
Rafik Schami wurde 1946 in Damaskus geboren. 1971 kam er nach Deutschland, studierte Chemie und legte 1979 seine Promotion ab. Heute lebt er in München. Er ist Mitbegründer der Literaturgruppe "Südwind" und zählt zu den erfolgreichsten Schriftstellern deutscher Sprache.
 
Das Dicke Kind
Audiobooks. 2 CDs. Prosa, Gedichte und Gespräche.
von Marie Luise Kaschnitz, Christian Büttrich (Herausgeber)
Autorenporträt
Horst Bienek, 1930 in Gleiwitz / Oberschlesien geboren, starb im Dezember 1990 in München. Seine Werke, die in einer kühlen, disziplinierten Sprache geschrieben sind, kreisen um die innere und äußere Selbstbehauptung des Menschen. Vor allem für seine in zahlreiche Sprachen übersetzte Tetralogie Die Gleiwitzer Romane erhielt Horst Bienek zahlreiche internationale Literaturpreise.Marie Luise Kaschnitz wurde am 31. Januar 1901 als Tochter eines Offiziers in Karlsruhe geboren und wuchs in Potsdam und Berlin auf.
Nach einer Buchhandelslehre in Weimar und München war sie in einem Antiquariat in Rom tätig. Für ihre literarischen Werke wurde sie mit zahlreichen Preisen und Ehrungen ausgezeichnet, u.a. 1955 mit dem Georg-Büchner-Preis. Sie starbam 10. Oktober 1974 in Rom.
 
cover Snows of Kilimanjaro  
von Ernest Hemingway
 
cover The Happy Prince and Other Stories...  
(Junior Classics)
von Oscar Wilde, Anton Lesser (Erzähler)

Synopsis
A collection of Oscar Wilde fairy stories, accompanied by classical music and sound effects. It includes: "The Remarkable Rocket"; "The Selfish Giant"; "The Devoted Friend"; "The Nightingale and the Rose"; "The Young King"; and "The Star Child".
 
cover Timeline  
von Michael Crichton (Erzähler)
Amazon.com
When you step into a time machine, fax yourself through a "quantum foam wormhole," and step out in feudal France circa 1357, be very, very afraid. If you aren't strapped back in precisely 37 hours after your visit begins, you'll miss the quantum bus back to 1999 and be stranded in a civil war, caught between crafty abbots, mad lords, and peasant bandits all eager to cut your throat. You'll also have to dodge catapults that hurl sizzling pitch over castle battlements. On the social front, you should avoid provoking "the butcher of Crecy" or Sir Oliver may lop your head off with a swoosh of his broadsword or cage and immerse you in "Milady's Bath," a brackish dungeon pit into which live rats are tossed now and then for prisoners to eat.
This is the plight of the heroes of Timeline, Michael Crichton's thriller. They're historians in 1999 employed by a tech billionaire-genius with more than a few of Bill Gates's most unlovable quirks. Like the entrepreneur in Crichton's Jurassic Park, Doniger plans a theme park featuring artifacts from a lost world revived via cutting-edge science. When the project's chief historian sends a distress call to 1999 from 1357, the boss man doesn't tell the younger historians the risks they'll face trying to save him. At first, the interplay between eras is clever, but Timeline swiftly becomes a swashbuckling old-fashioned adventure, with just a dash of science and time paradox in the mix. Most of the cool facts are about the Middle Ages, and Crichton marvelously brings the past to life without ever letting the pulse-pounding action slow down. At one point, a time-tripper tries to enter the Chapel of Green Death. Unfortunately, its custodian, a crazed giant with terrible teeth and a bad case of lice, soon has her head on a block. "She saw a shadow move across the grass as he raised his ax into the air." I dare you not to turn the page!

Through the narrative can be glimpsed the glowing bones of the movie that may be made from Timeline and the cutting-edge computer game that should hit the market in 2000. Expect many clashing swords and chase scenes through secret castle passages. But the book stands alone, tall and scary as a knight in armor shining with blood. --Tim Appelo

 
cover Harry Potter and the Prisoner of...
Harry Potter and the Prisoner of Azkaban. 10 CDs.
von Joanne K. Rowling, Stephen Fry (Mitarbeiter)
Synopsis
The atmosphere at Hogwarts is tense. The sinister prison guards of Azkaban have been called in to guard the school and Harry, Ron and Hermione soon discover why wizards live in fear of Azkaban. These CD's contain the complete and unabridged story.
 
cover The Lord of the Rings Trilogy Gift Set
The Lord of the Rings Trilogy Gift Set
von J. R. R. Tolkien, Rob Inglis (Erzähler)

Rezensentin/Rezensent, Regensburg (Deutschland), 30. August 2002
Für Liebhaber der originalen Englisch-Version ein Muss!
Das CD-Set beinhaltet die Originalversion der "Lord of the Rings"-Trilogie (also Englisch), erzaehlt von Rob Inglis.
Auch fuer Leute, die bisher noch nichts mit "Audio-Buechern" zu tun hatten, ist dieses Set zu empfehlen.
 
cover Harry Potter and the Philosophers Stone....
Harry Potter and the Philosophers Stone. 7 CDs.
von Joanne K. Rowling, Stephen Fry (Mitarbeiter)
Amazon.co.uk
Just when it seems that there cannot possibly be another twist to the Harry Potter tale, Stephen Fry dons his haughtiest and naughtiest tones to bring Harry Potter and the Philosopher's Stone to vibrant life on audio.
 
cover Bored of the Rings  
Amazon.com
Written in the gloaming of their college days, just before they started National Lampoon, Douglas C. Kenney and Henry N. Beard wrote Bored of the Rings. It's dated--references to Nixon, drugs, and consumer products circa 1969 crowd every page--but darn it, Bored of the Rings is still funny nearly 30 years later: "'Goodbye, Dildo,' Frito said, stifling a sob. 'I wish you were coming with us.'
'Ah, yes. But I'm too old for that sort of thing now,' said the old boggie, feigning a state of total quadriplegia. 'Anyway, I have a few small gifts for you,' and he produced a lumpy parcel, which Frito opened somewhat unenthusiastically in view of Dildo's previous going-away present [the ring]. But the package only contained a short, Revereware sword, a bulletproof vest full of moth holes, and several well-thumbed novellas with titles like Elf Lust and Goblin Girl..."

Place yourself in the hands of these professional humorists: you won't be disappointed.
 
cover Harry Potter and the Chamber of Secrets....  
Amazon.co.uk
Harry Potter and the Chamber of Secrets is the second book in the phenomenally successful Harry Potter series by JK Rowling, and after listening to this fantastic reading of what is sure to become an absolute classic, there is little doubt that Rowling's stories will continue to capture the imaginations of generations of young readers long into the future.
After surviving his first year at Hogwarts School of Witchcraft and Wizardry and then enduring a summer holiday with the dreadful Dursleys, Harry is ready and raring to get back to his school friends. But something is trying to stop him, and after missing the Hogwart's Express he just about makes it to the school gates on time courtesy of a flying car and rather a lot of magic. But the eventful journey back to school is just the beginning and when rumours about the mysterious Chamber of Secrets start to spread Harry realises that his second year is going to be just as eventful as the first.

Matching Stephen Fry's endearingly snooty vocal chords with Rowling's superb storytelling skills was a stroke of genius: Fry manages to give further depth to an already complex and utterly absorbing plot by adding an irreverent wit and a deep-rooted touch of class to a compelling and magical tale.

Harry Potter and the Chamber of Secrets is a fantastic book, and this stupendous audio version is perfect for long car journeys and sleepless nights, and is an ideal way to introduce reluctant readers to the awe-inspiring world of Harry Potter. (Ages 9 and over) --Susan Harrison

Synopsis
This sequel to "The Philosopher's Stone" picks up where the first book finished, with Harry returning to Hogwarts School. He is in his second year and little does he know that this year will be just as eventful as the last. These CDs contain the complete and unabridged story.

 
cover The Hobbit. Audiobook. 4 CD. Englische...
Audiobook. 4 CD. Englische Fassung.
von John Ronald Reuel Tolkien, u. a.
Kurzbeschreibung
The Hobbit erschien erstmals am 21. September 1937, zu Weihnachten war die erste Auflage verkauft. Der 10jaehrige Sohn des Verlegers verdiente sich einen Shilling, alten Geldes, fuer ein Gutachten ueber das Manuskript: "Es ist gut und sollte allen Kindern zwischen fuenf und neun gefallen." Die Geschichte hatte einen weltweiten Erfolg, The Hobbit erlangte Kult-Status und Fans wurden mit "Gandalf for President"-Buttons gesehen
 
cover Herr der Ringe - Die Gefährten (2 DVDs)
Aus der Amazon.de-Redaktion
"Ein Film, sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden", oder hieß es nicht eher: "Ein Buch, sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden"? Nein, das war es auch nicht. Das mit dem Knechten übernimmt in Der Herr der Ringe nämlich der Ring und nicht das Buch oder der Film.
Und trotzdem, ähnlich dem einen Ring des titelgebenden Herrn der Ringe, hat es der Oxforder Literaturprofessor John Ronald Reuel Tolkien mit seinem dreibändigen Epos geschafft -- seit seiner erstmaligen Publikation im Jahr 1954 -- weltweit über 50 Millionen Leser an sein Werk zu binden. Keinem anderen ist es gelungen, eine derartig komplexe, lebendig wirkende Welt mit ihren Völkern, Ländern und einer in sich geschlossenen Geschichte, ja mit einer wirklich eigenen Identität zu schaffen wie Tolkien. Schwer zu sagen, was das Faszinierendste an den Geschehnissen Mittelerdes ist. Und so sollte es an dieser Stelle genügen festzuhalten, dass das Buch in den Köpfen vieler Fans ein reges Eigenleben entfaltet und zahllose Epigonen gefunden hat. Die Liste derer, deren Filme und Bücher vom Herrn der Ringe beeinflusst wurde, ist sehr lang. Wollte man es verknappt ausdrücken, dann lässt sich Der Herr der Ringe mühelos als Mutter -- pardon -- Herr eines gesamten Genres bezeichnen: des Fantasy.

Nun also vom Buch zum Film. Nein, Peter Jacksons Opus magnum ist nicht der erste Versuch, den Hobbit Frodo Beutlin in Leinwandabenteuer zu stürzen. Diese Ehre gebührt Ralph Bakshi, seit er 1978 seine Zeichentrickvision ins Kino brachte. Ein sicherlich ambitioniertes, wenn auch nicht überzeugendes, oft genug sogar enttäuschendes Unterfangen. Angesichts dessen, was der Neuseeländer Peter Jackson da gestemmt hat, sollte man inständig beten, dass es niemand nach ihm je wieder versucht. Die Gefährten ist schlichtweg grandios. Nicht nur, dass der erste Teil der Trilogie das Scope-Format richtig zu nutzen weiß, die Darsteller -- Elijah Wood als Frodo, Viggo Mortensen als Aragorn, Sir Ian McKellen als Zauberer Gandalf, Orlando Bloom als Elb Legolas, Sean Bean als Boromir, Cate Blanchett als Galadriel, Liv Tyler als Arwen und last but not least John Rhys-Davies als Zwerg Gimli -- treffend besetzt sind, die Special Effects, die Jacksons Trickschmiede WETA kreiert hat, wirklich sitzen (wir sagen nur Balrog und Höhlentroll!) oder die Sorgfalt der Ausrüstung, die aus der Anfertigung von Tausenden von Rüstungen, Waffen, Haushaltswaren sowie mehr als 1.600 Fuß- und Ohrenprothesen spricht, überzeugt. Dem Regisseur ist es wirklich gelungen, den Geist und die Atmosphäre des Buches zu respektieren und für den Film zu adaptieren, ohne sich dabei sklavisch daran zu halten. Schließlich ist der Film, bei dem Jackson neben der Regie auch noch für das Drehbuch und die Produktion verantwortlich zeichnete, nicht nur für Hardcore-Fans zugänglich. Mithilfe eines großartigen Prologes rollt Der Herr der Ringe - Die Gefährten all jene Ereignisse aus den Zusatzwerken Tolkiens rund um den Herrn der Ringe auf, die dazu führten, dass Frodo den Ring erhält und vernichten muss.

Von Der Herr der Ringe - Die Gefährten lässt man sich wirklich gerne knechten und noch lieber ins dunkle Kino treiben, ohne je den Wunsch zu verspüren, dort wieder heraus zu wollen. Dieser Film ist selbst mit fast 180 Minuten Laufzeit viel zu kurz! --Constanze Quanz

Kurzbeschreibung
Von Zauberer Gandalf erfährt Frodo, daß es bei dem Ring, den ihn sein Onkel Bilbo geschenkt hat, um den mächtigen Ring des bösen Sauron handelt. Um dessen Rückkehr zur Macht zu verhindern, muss der Ring in Saurons Reich vernichtet werden. Frodo macht sich auf den Weg, doch die Feinde sind nicht weit.
 
cover The Atlas of Middle-Earth (Revised)  
Amazon.com
The publishing world is full of Tolkien spinoff products, some trivial and ephemeral--but some, like this thoroughly researched atlas, are genuinely classy. Karen Wynn Fonstad is a qualified geographer and cartographer who first mapped Middle-Earth in 1981 and has since added much new detail based on those endless volumes of drafts, abandoned passages, alternative versions, and laundry lists published since Tolkien's death. She fills in gaps and details in the familiar Third Age maps from The Hobbit and The Lord of the Rings, goes back in time to map Middle-Earth's First and Second Ages, and reconstructs the route and timescale of every important journey in the stories. There are local maps of key places like the Mines of Moria, Lothlorien, Isengard, Minas Tirth, the Tower of Cirith Ungol, and the volcanic Mount Doom. War maps cover the saga's notable battles, up to the hopeless last stand at Mordor gate and the tiny later skirmish known in Shire records as the Battle of Bywater. Thematic maps show Middle-Earth's distribution of climate, geological features, vegetation, people, and (most importantly to Tolkien) languages.... It's all done tremendously seriously and would make a fine gift for enthusiastic Tolkien fans, except that they'll have bought it already. --David Langford, Amazon.co.uk
 
cover Roverandom.
Aus der Amazon.de-Redaktion
Mondhunde und Seeschlangen
Bevor Tolkien mit seiner Familie nach Oxford übersiedelte um dort Professor für Englisch zu werden, machte er 1927 mit seiner Familie Urlaub an der Nordsee. Dabei verlor sein "Sohn Nummer zwei", Michael, am Strand einen kleinen schwarzweißen Spielzeughund namens Rover. Zum Trost dachte sich sein Vater die Geschichte von Rovers Abenteuern aus. Er fertigte allmählich fünf Fassungen davon an, denn er wollte sie ebenso wie den Hobbit veröffentlichen. Aufgrund des großen Erfolgs des 1937 veröffentlichten Hobbit mußte Tolkien jedoch eine Fortsetzung schreiben, den Herrn der Ringe. Roverandom geriet in Vergessenheit. Zum Glück wurde er von den zwei Tolkien-Experten Christina Scull und Wayne G. Hammond 1998 in einer kommentierten Ausgabe veröffentlicht, die sogar die teilweise sehr schönen Zeichnungen Tolkiens zu Roverandom enthält. Die deutsche Übersetzung, die all diese Bestandteile umfaßt, ist sehr gelungen.
Roverandom ist ein amüsantes -- für den literarisch Eingeweihten sogar witziges -- Jugendbuch. Es erzählt von den Abenteuern, die Rover, der von einem bösartigen Zauberer verwandelt wurde, auf dem Mond, auf den Meeren -- er segelte bis zu den Inseln der Elben! -- und beim Meervolk erlebte. Natürlich lernte er auch Mondhunde und Meerhunde kennen. Wichtiger waren aber zweifellos seine Begegnungen mit guten Zauberern: mit dem Sandkundigen und dem Mann im Mond. Am Schluß wird alles wieder gut, wenn auch nicht für alle: dem bösen Zauberer wird eine Lehre erteilt.

Roverandom hat nur geringe Verbindungen zur restlichen Mythologie Tolkiens und ist daher für Tolkienforscher nur von begrenztem Interesse. Daran freuen können sich Kinder schon eher. Es ist eine kurzweilige Geschichte, die Tolkien zwar anfangs etwas mühsam und mit vielen Leseranreden, dann aber zunehmend flüssiger erzählt -- so bieten schließlich Rovers Erlebnisse beim Meervolk und der Seeschlange pures Lesevergnügen. --Michael Matzer

 
 

Matrix Reloaded (2 DVDs)  
Aus der Amazon.de-Redaktion
Angesichts der riesigen Erwartungen, mit denen Matrix Reloaded herbeigesehnt wurde, triumphiert der Film, wo die meisten Filme mit ihrem zweiten Teil scheitern. Frische und Kühnheit machten The Matrix 1999 zu einem weltweiten Phänomen. Das ist kaum zu toppen, aber die Wachowski-Brüder haben ihre Prioritäten richtig gesetzt bei der Fortsetzung der Heldentaten der Rebellen Neo (Keanu Reeves), Morpheus (Laurence Fishburn) und Trinity (Carrie-Anne Moss), die versuchen, Zion, die Zufluchtsstätte der Menschen, vor der Invasion von Maschinen zu retten.
Natürlich wird bei den Highlights obligatorisch noch eins draufgesetzt (darunter die eindrucksvolle schlagkräftige Action und Verfolgungsjagden auf dem Highway), aber gleichzeitig wird die Handlung im zweiten Film dieser erstaunlichen Trilogie, die mit dem Film The Matrix Revolutions abschließt, geschickt weitergeführt. Die metaphysischen Strömungen kann man entweder einfach abtun oder hinterfragen. Entscheidet man sich für Letzteres (die Filme sind schließlich ein Epos über Entscheidungen und freien Willen), kommt man zu erstaunlichen Ergebnissen. Nicht umsonst wurde Matrix Reloaded bei Kritikern und Hardcore-Fans schlagartig zum Hit. Dieser dynamische zweite Teil und Herzstück eines Multimedia-Franchise endet mit einem spannenden Aufhänger für den mit Sicherheit überwältigenden abschließenden Teil. --
Jeff Shannon

 
cover Der Herr der Ringe - Die zwei Türme...  
Aus der Amazon.de-Redaktion
Die Knechtschaft des Rings geht weiter -- und wie! Nach der fulminanten Ouvertüre von Die Gefährten legt Regisseur Peter Jackson mit Der Herr der Ringe. Die zwei Türme nach: mehr Orks, mehr Aufmärsche, mehr Düsternis, Ents, Gollum, geflügelte Nazgul, Olifanten und eine Schlacht um Helms Klamm, die es in sich hat. Viele, viele Fragen stellten sich Tolkiens Jünger nach der hervorragenden Umsetzung des ersten Teils von Der Herr der Ringe: Würde es Peter Jackson schaffen, die Brillanz von Die Gefährten wenigstens zu halten? Wie sehen die Ents aus? Wie Gollum? Und was würde er ändern? Fragen über Fragen, auf die es endlich eine Antwort gibt.
Die Wege der Gefährten haben sich durch Sarumans Uruk-Hai getrennt. Nachdem Frodo und Sam nun allein den schicksalshaften Weg nach Mordor eingeschlagen haben, heften sich Aragorn, Legolas und Gimli auf die Fährte der gen Isengart flüchtenden Orks. Immerhin befinden sich die unglücklichen Hobbits Pippin und Merry in deren Klauen. Und die wollen die Drei wiederhaben. Während Frodo und Sam mit fast physisch spürbarer Mühe Gollum einfangen und zu ihrem Führer machen, treffen Aragorn, Legolas und Gimli wieder auf den dem Balrog -- der Rückblick Gandalfs auf seinen Kampf mit dem Balrog ist nur einer der glücklicherweise zahlreichen großartigen Momente des Films -- entronnenen Zauberer, reiten nach Rohan und begleiten den vom Einfluss Sarumans befreiten König Theoden in die Schlacht um Helms Klamm. Da obendrein nun auch Sauron seine zahlreichen Truppen sammelt, ist eines gewiss: Die Schlacht um Mittelerde hat endgültig begonnen. Und Frodo? Der bedauernswerte Hobbit spürt den Einfluss des Rings immer deutlicher, was zu immer größeren Konflikten führt.

Naturgemäß ist der Mittelteil einer Geschichte immer der am schwierigsten umzusetzende Part. Fäden müssen weitergeführt, Charaktere weiterentwickelt oder gar neu eingeführt werden. Drehbuchautorin Fran Walsh sei Dank konnte Peter Jackson all diese Klippen meisterhaft umschiffen. Mit Bernhard Hill als Theoden von Rohan, Miranda Otto als dessen Nichte Eowyn, David Wenham als Faramir von Gondor und natürlich Brad Dourif alias Grima Schlangenzunge, beweist das neuseeländische Dream-Team einmal mehr ein exzellentes Händchen in Sachen Besetzung.

Doch die eigentlichen Stars, das sind die, die direkt aus dem Computer stammen und von den Fans wohl am gespanntesten erwartet wurden: die Ents, die geflügelten Nazgul und natürlich Gollum. Was die Ents anbelangt, so darf gesagt werden, dass die Baumhirten sehr imposant und glaubwürdig in Szene gesetzt wurden. Dass gerade ihr Part extrem verkürzt und partiell geändert wurde, kann bedauert werden. Aber der Zwang, Die Zwei Türme in der Kinofassung für drei Stunden kompatibel zu machen, hat hier sichtlich sein Opfer gefordert. Aber für Gollum und die Nazgul möchte man den Regisseur sowie den Konzeptkünstler Alan Lee einfach küssen. Allein Gollum wirkt für sich und in der Interaktion mit anderen dermaßen real, dass man irgendwann wirklich aufhört, ihn als virtuelles Wesen wahrzunehmen. Und dann diese Schlacht! Ein gutes Viertel nimmt sie in der Handlung ein. Jede Minute davon ist es wert. Ohne in allzu große Übertreibungen ausbrechen zu wollen: Die Schlacht von Helms Klamm sieht genau so aus wie die Schlacht von Helms Klamm aussehen muss. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Das Fazit? Der Herr der Ringe. Die zwei Türme ist trotz oder gerade wegen der teilweise recht deutlichen Änderungen gegenüber der literarischen Vorlage -- auf die der Spannung halber nicht weiter eingegangen wird -- in sich konsistent. Notwendigerweise noch monumentaler und düsterer als Die Gefährten schafft es Jackson grandios, den Wendepunkt einer Welt zu porträtieren, deren Zukunft im Untergang begraben zu liegen scheint. Nun, Peter, jetzt warten wir auf das Finale furioso! --Constanze Quanz
 

cover
Herr der Ringe: Die Gefährten - Special...  
Aus der Amazon.de-Redaktion
"Ein Film, sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden", oder hieß es nicht eher: "Ein Buch, sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden"? Nein, das war es auch nicht. Das mit dem Knechten übernimmt in Der Herr der Ringe nämlich der Ring und nicht das Buch oder der Film.
Und trotzdem, ähnlich dem einen Ring des titelgebenden Herrn der Ringe, hat es der Oxforder Literaturprofessor John Ronald Reuel Tolkien mit seinem dreibändigen Epos geschafft -- seit seiner erstmaligen Publikation im Jahr 1954 -- weltweit über 50 Millionen Leser an sein Werk zu binden. Keinem anderen ist es gelungen, eine derartig komplexe, lebendig wirkende Welt mit ihren Völkern, Ländern und einer in sich geschlossenen Geschichte, ja mit einer wirklich eigenen Identität zu schaffen wie Tolkien. Schwer zu sagen, was das Faszinierendste an den Geschehnissen Mittelerdes ist. Und so sollte es an dieser Stelle genügen festzuhalten, dass das Buch in den Köpfen vieler Fans ein reges Eigenleben entfaltet und zahllose Epigonen gefunden hat. Die Liste derer, deren Filme und Bücher vom Herrn der Ringe beeinflusst wurde, ist sehr lang. Wollte man es verknappt ausdrücken, dann lässt sich Der Herr der Ringe mühelos als Mutter -- pardon -- Herr eines gesamten Genres bezeichnen: des Fantasy.

Nun also vom Buch zum Film. Nein, Peter Jacksons Opus magnum ist nicht der erste Versuch, den Hobbit Frodo Beutlin in Leinwandabenteuer zu stürzen. Diese Ehre gebührt Ralph Bakshi, seit er 1978 seine Zeichentrickvision ins Kino brachte. Ein sicherlich ambitioniertes, wenn auch nicht überzeugendes, oft genug sogar enttäuschendes Unterfangen. Angesichts dessen, was der Neuseeländer Peter Jackson da gestemmt hat, sollte man inständig beten, dass es niemand nach ihm je wieder versucht. Die Gefährten ist schlichtweg grandios. Nicht nur, dass der erste Teil der Trilogie das Scope-Format richtig zu nutzen weiß, die Darsteller -- Elijah Wood als Frodo, Viggo Mortensen als Aragorn, Sir Ian McKellen als Zauberer Gandalf, Orlando Bloom als Elb Legolas, Sean Bean als Boromir, Cate Blanchett als Galadriel, Liv Tyler als Arwen und last but not least John Rhys-Davies als Zwerg Gimli -- treffend besetzt sind, die Special Effects, die Jacksons Trickschmiede WETA kreiert hat, wirklich sitzen (wir sagen nur Balrog und Höhlentroll!) oder die Sorgfalt der Ausrüstung, die aus der Anfertigung von Tausenden von Rüstungen, Waffen, Haushaltswaren sowie mehr als 1.600 Fuß- und Ohrenprothesen spricht, überzeugt. Dem Regisseur ist es wirklich gelungen, den Geist und die Atmosphäre des Buches zu respektieren und für den Film zu adaptieren, ohne sich dabei sklavisch daran zu halten. Schließlich ist der Film, bei dem Jackson neben der Regie auch noch für das Drehbuch und die Produktion verantwortlich zeichnete, nicht nur für Hardcore-Fans zugänglich. Mithilfe eines großartigen Prologes rollt Der Herr der Ringe - Die Gefährten all jene Ereignisse aus den Zusatzwerken Tolkiens rund um den Herrn der Ringe auf, die dazu führten, dass Frodo den Ring erhält und vernichten muss.

 

cover
Fellini's 8.1/2 [UK IMPORT]  
Marcello Mastroianni (Darsteller), u. a.
Italienisch mit englischen Untertiteln.
Einer der besten Filme von Federico Fellini.

Il capolavoro di Federico Fellini

  Nächsten Seite  - Prochaine page -  Next page -  Prossima paginaNächsten Seite  - Prochaine page -  Next page -  Prossima paginaNächsten Seite  - Prochaine page -  Next page -  Prossima paginaNächsten Seite  - Prochaine page -  Next page -  Prossima paginaNächsten Seite  - Prochaine page -  Next page -  Prossima paginaNächsten Seite  - Prochaine page -  Next page -  Prossima paginaNächsten Seite  - Prochaine page -  Next page -  Prossima paginaNächsten Seite  - Prochaine page -  Next page -  Prossima paginaNächsten Seite  - Prochaine page -  Next page -  Prossima paginaNächsten Seite  - Prochaine page -  Next page -  Prossima paginaNächsten Seite  - Prochaine page -  Next page -  Prossima pagina

HOME
Adhikaras neuer
Bücher-Shop
Kunst - Art
Fotografie
Meditation
Buddhismus
Sufismus
Yoga
Mantra CD
Ken Wilber
Eckhart Tolle
Astrologie
Wasser
Mandala
English Books:
Amazon.com
Books for Meditation
Pablo Picasso
Barbara Hepworth
Eduardo Chillida
English Bookstore 2
English Bookstore 3
English Bookstore 4
English Bookstore 5
Audiobooks & DVD
Deutsche Bücher:
Amazon.de
Hörbücher
Audiobücher
Yoga und Meditation
Yoga und Meditation 2
Yoga und Meditation 3
Yoga und Meditation 4
Yoga und Meditation 5
Yoga und Meditation 6
Yoga und Meditation 7
Audiobooks
Audiobooks 2
Belletristik
Computer-Internet
English Bookstore
Business
Kinder-Jugendbücher
Astrologie
Astrologie 2
Astrologie 3
Astrologie 4
Wasser und Salz
Keramik Bücher
Tipi Bücher
Mandala Bücher
Fotografie
Kunstbücher 1
Kunstbücher 2
Kunstbücher 3
Tony Buzan


 





































































































































































































































































































































 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 






 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Adhikara Art Gallery


 

Books -Bücher

 

 

 

 

Adhikara Art Gallery
updated 05.07.16